Bundespolizisten stellen 111 gestohlene Kindersitze sicher

Kathrin Helmreich, 6. Oktober 2016

Bundespolizisten stellten am Dienstagmorgen 111 original verpackte Kindersitze in einem Kleintransporter sicher – den Fahrer nahmen die Beamten vorläufig fest

Am Dienstag gegen 1:10 Uhr kontrollierte eine Bundespolizeistreife einen in Polen zugelassenen Opel Movano und dessen 26-jährigen Fahrer auf der Bundesautobahn 12, Anschlussstelle Müllrose.

Bei der Überprüfung des Laderaums entdeckten die Bundespolizisten insgesamt 111 Kartons mit Kindersitzen. Der polnische Fahrer gab an, die Sitze in Berlin gekauft zu haben, eine Rechnung oder sonstige Kaufbelege konnte er nicht vorlegen.

kindersitze
Quelle: presseportal.de

Die Beamten ermittelten, dass die 111 Kindersitze gestohlen waren. Durch das Aufschlitzen einer Plane waren sie von einem Lieferfahrzeug auf der BAB 13, Rastplatz Rüblingsheide, entwendet worden.

Die Beamten stellten die komplette Ladung sicher und nahmen den Fahrer vorläufig fest. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei eingeleitet.

Nach Abschluss der Bearbeitung konnte der 26-Jährige seine Fahrt fortsetzen.

Quelle: Polizei Berlin


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel