Produktempfehlung: Kaspersky lab

Hilf uns Euch zu helfen! Unsere Berichte haben dir weitergeholfen und Du schätzt unsere Arbeit?
Dann unterstütze uns mit ein paar Euro für unsere Kaffeekasse per PayPal. Vielen lieben Dank.


Die AfD ist die Partei der Aufgeregten. Da kann man schon mal mit der Maus abrutschen. Ob Umfragen, die nach hinten losgehen, ein versehentliches Eingeständnis, Nazis zu sein oder peinliche Fehler auf Wahlplakaten: Hier die größten Fails der AfD.

Neben Fremdenfeindlichkeit und einem Familienbild aus den 50ern ist das Markenzeichen der AfD Empörung. Und wenn man’s dazu mit der Realität nicht so genau nimmt oder gerade kein Anlass dazu besteht, muss man halt kreativ werden. Und das kann auch mal ordentlich daneben gehen.




DM? Euro? Oder waren es doch Reichsmark?

Hier musste sich die AfD erst einmal daran erinnern, mit welcher Währung man in ihrem Heimatland zahlt. Manchmal glaube ich, die AfD besteht nur aus Leuten, die bis vor kurzem noch im Eis eingefroren waren und durch den Klimawandel aufgetaut worden sind und jetzt einfach nicht mehr klarkommen. A propos…

Kann mal bitte jemand der AfD den Treibhauseffekt erklären…?

Und Erderwärmung bedeutet, dass unsere Heizkosten sinken, oder? Oder??

Wenn Umfragen nach hinten losgehen…

Da seht ihr’s, die AfD hat es selbst bestätigt, und auch die Lügenpresse kann es auch nicht leugnen: 77% der Bevölkerung wollen mehr Asylbewerber.

Wie gut, dass die AfD von repräsentativen Umfragen genauso viel versteht wie von Klimaforschung!




Ein Freudscher Vertipper?

Der Moment, wenn die AfD ihre Wähler aus Versehen als Nazis bezeichnet. (Das sagen sie auch noch ganz offen.)

Mut(li) zum Tippfehler!

Oder meinten sie „Muttikulti“?

Wenn die Forderung nach einer Bildungsreform nicht so rüberkommt wie geplant…

Es ist ein wenig kleinlich, sich auf die bloße Rechtschreibung einzuschießen (Ups, no pun intended, Trixie!), aber wenn es sowieso schon um mangelnde Bildung geht… Naja, Deutsch ist ja auch eher eines dieser unnötigen, verweichlichten Fächer, nicht, liebe Patrioten?

Türkei, Tunesien… alles das Gleiche

Frauke Petry hat die Flaggen von Tunesien und der Türkei verwechselt. Liebe Frauke, bei den Flaggen von Österreich/Peru, Frankreich/Holland und Dänemark/Schweiz musst du auch aufpassen! Ich hoffe wenigstens, dass dir der Fehler bei Deutschland und Belgien wenigstens nicht passiert!

Oder das eine Mal als die Berliner Verkehrs Betriebe die AfD auf Twitter getrollt haben:

Vielleicht nimmt er das nächste Mal lieber das Fahrrad…




Und zu guter Letzt war der größte Fail natürlich…

Doch jetzt mal ein ernstes Wort…

Ich könnte die Liste noch viel länger machen, aber das bringt uns ja auch nicht weiter. Natürlich ist es einfach, sich über Rechtschreibfehler (viele) und Peinlichkeiten (noch mehr) lustig zu machen, doch wir müssen uns alle bewusst sein, dass diese Partei bei aller Lächerlichkeit ernsthaft antritt, wirklich gewählt wird und tatsächlich direkten und indirekten Einfluss auf die Politik und damit das Leben in unserem Land hat. Und was wirklich zu kritisieren ist, sind die Dinge, die sie fordern. Und einige Pläne der Partei bedrohen unsere Rechtstaatlichkeit und liberale Zivilgesellschaft.

Die Partei nicht ernst zu nehmen ist vielleicht ein guter Weg, um zu verhindern, dass unmenschliche Forderungen oder verachtenswerte Aussagen als normal hingenommen werden, die Sorgen vieler Wähler dürfen aber nicht einfach bei Seite geschoben werden. Sofern möglich, müssen wir auch versuchen, diesen Menschen zu helfen, sich nicht von Hass und Missgunst verblenden zu lassen (So überzeugst du AfD-Wähler).

Die unmöglichen Aussagen und fatalen Folgen einiger politischer Vorschläge der Partei sind nicht zum Lachen und ihnen sollte stets vehement widersprochen werden. Damit unsere Kultur des Miteinanders nicht endgültig zu einer Kultur des Gegeneinanders wird, damit wir uns unsere Weltoffenheit und Toleranz erhalten können und friedlich und ohne Angst zusammen leben können.

14111889_1826590450909615_604611310_n

Thomas_LThomas Laschyk, Chefredakteur Volksverpetzer Journalist, Blogger, und Onlineaktivist aus Augsburg. Auf dem Volksverpetzer beschäftigt sich Laschyk auf kritische und kreative Weise mit Themen aus Bundes- und Weltpolitik, bis zu Wirtschaft, Finanzen und gesellschaftspolitischen Fragestellungen. Hier könnt ihr dem Volksverpetzer auf Facebook folgen.
Dir hat dieser Bericht weiter geholfen bzw. gefallen? Dann werde ein Teil von Mimikama/ZDDK und unterstütze uns auf Patreon.
Werbung