Betrüger hacken Facebook-Accounts

Im Jahr 2010 und 2011 sorgte eine Software mit dem Namen "Firesheep", dass Tausende von Facebook-Accounts gehackt wurden. Die Betrüger benötigten dafür nur ein offenes WLAN sowie ein Notebook sowie die Software "Firesheep". Nun ist jedoch eine neue Software aufgetaucht welche sich "FaceNiff" nennt und lässt sich die ganze Arbeit mit einem Smartphone erledigen. Die Software entdeckt JEDE ungesicherte Facebook-Verbindung (aber auch zu Twitter, YouTube…)


Nicht nur wenn du in "drahtlosen Netzwerken" unterwegs bist (z.B in Cafes usw.) stelle bitte deine Verbindung auf "Sicheres Durchstöbern" um bzw. aktiviere diese.

1) Klicke auf deine Kontoeinstellungen

image

2) Wähle links den Menüpunkt "Sicherheit" aus und aktiviere das "Sichere Durchtöbern" indem du auf "Bearbeiten" klickst

image

3) Zum Schluß nur noch "Änderung speichern" klicken und schon verwendest du Facebook mittels "https"

image 

Warum soll man umstellen?

Das Problem ist, dass  man ohne "httpS" eine unverschlüsselte Verbindung zu Facebook hat und das Deine Logindaten sowie auch andere vertraulichen Daten von Dritten mitgelesen werden können.

Diese Umstellung trägt zur Sicherheit des Facebook-Accounts bei ABER allerdings funktionieren diverse Apps / Anwendungen von externen Anbieteren nicht mehr.

Wenn dem so ist dann bekommt man eine "Fehlermeldung":

image

An dieser Stelle muss nun jeder für sich abschätzen ob er die sichere Verbindung aufheben möchte!

Um wieder in den verschlüsselten Modus "https" zu wechseln, muss man sich bei Facebook zuerst "Abmelden"- und dann wieder neu einloggen.


Kommentare


Über uns

mimikama.at ist eine internationale Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch und zentrale Anlaufstelle für Internetuser, die verdächtige Internetinhalte melden möchten.

An einen Freund weiterleiten...










Submit
An einen Freund weiterleiten...










Submit
Ein Service von www.mimikama.at | Danke an: Palmers | easyname Österreich | Baumax / Baumarkt | Zeolith-Bentonit-Versand