WhatsApp-Scherz löst Polizeieinsatz aus


Mimikama unterstützen: Mit deiner Unterstützung können wir das Internet ein Stück sicherer machen sowie dich und andere Internetuser weiterhin unterstützen.
PayPal

Die Polizei Niederbayern weist darauf hin, dass eine Scherz-Drohung kein Kavaliersdelikt ist und dies jedem teuer zu stehen kommen kann.

Als eine 23-jährige Frau aus Straubing ihrer Tante am Sonntagabend ihre neue Handynummer mitteilen wollte, dachte sie, es wäre eine verdammt lustige Idee, dies in Form einer Drohung zu tun.

Über WhatsApp schickte sie der Tante, welche die neue Nummer noch nicht kannte, eine Nachricht, dass eine Bombe vor der Wohnungstür der Tante läge.

Die Tante verständigte verängstigt die Polizei.

Die 23-Jährige gab sich bei einem Rückruf der Polizei auch noch frech als Osama bin Laden aus.

Womöglich kommt ihr dieser Scherz jetzt teuer zu stehen.

Die Polizei belehrte die Verursacherin und übermittelte die erhobenen Personalien der Polizeiverwaltung. Diese prüft nun, ob der 23-Jährigen der Polizeieinsatz in Rechnung gestellt werden könnte.

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen? Dann würden wir uns über eine Unterstützung sehr freuen.


Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.




SPONSORED AD



Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

Autor


Medienanfrage zu einem Mimikama-Artikel? Senden sie uns eine E-Mail


Du möchtest die wichtigsten Artikel bequem zusammengefasst per E-Mal erhalten?
Dann einfach deine E-Mailadresse hier eintragen und abonnieren!

Deine E-Mail-Adresse:

Kommentieren nicht möglich.