WhatsApp-Falle: Neue Emoticons Pack 2016


Warnung für WhatsApp Nutzer! Wenn Ihr eine Nachricht mit: “Neue Animierten Smileys 2016 für WhatsApp…” bekommt, dann tippt diese NICHT an!


SPONSORED AD


Im Moment bekommen viele WhatsApp Nutzer eine Nachricht. Angeblich gäbe es neue animierte Smileys und Emoticions.

Tippt nun ein Nutzer auf den Link in der Nachricht, dann wir dieser auf seine Seite umgeleitet bei der er seine Mobilnummer angeben muss. Mit dieser Masche tappen so im Moment Hunderte Nutzer in die ABOFALLE!

image

Hierbei handelt es sich um eine Abofalle, über die wir bereits schon einmal berichtet haben!

Folgt ein WhatsApp-Nutzer der Anweisung und tippt auf den Link, dann öffnet sich diese Seite:

image

image

Um die angeblichen Smileys und Emoticions zu bekommen, muss der Nutzer nun diese Information mit 10 Freunden oder in 3 Gruppen teilen. Danach werden diese angeblich aktiviert.

Wurde dieser Schritt getätigt, dann öffnet sich erneut eine Seite. Je nach Land erscheint hier eine andere Seite. In diesem Falle (Österreich) erscheint folgende:

image

ABOFALLE!

Der Nutzer bekommt hier KEINE Smileys und Emoticions, sondern würde der Nutzer hier seine Mobilnummer eingeben, dann würde er einem Abodienst zustimmen. Das Abo selbst kommt auf 12 EUR PRO WOCHE. Steht im Kleingedruckten am Ende der Seite:

image

Fazit:

WhatsApp Nutzer senden an Ihre Kontakte eine Nachricht, da sie selbst in die Falle getappt sind.

Und zwar immer an 10 weitere Nutzer (Kettenbrief). Folgt nun ein Nutzer der Anweisung und tippt auf den Link in der Nachricht, dann wir dieser auf seine Seite umgeleitet bei der er seine Mobilnummer angeben muss.

Je nach Land (DE, AT usw.) wird hier eine andere Seite angezeigt. Im Endeffekt ist es aber so, dass Nutzer mit dieser Masche in eine Abofalle tappen können.

Die versprochenen Smileys und Emoticions gibt es jedoch nicht.

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?


Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.




SPONSORED AD



Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

Autor

mimikama.at ist eine internationale Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch und zentrale Anlaufstelle für Internetuser, die verdächtige Internetinhalte melden möchten.


Medienanfrage zu einem Mimikama-Artikel? Senden sie uns eine E-Mail


Du möchtest die wichtigsten Artikel bequem zusammengefasst per E-Mal erhalten?
Dann einfach deine E-Mailadresse hier eintragen und abonnieren!

Deine E-Mail-Adresse:

Kommentieren nicht möglich.