US-Kampfdrohnen über Eichsfeld – Panikgrund oder Hirngespinst?


Der beschauliche Landkreis Eichsfeld im Nordwesten Thüringens erlebte scheinbar den Beginn des Dritten Weltkrieges: Augenzeugen zufolge sollen unbemannte US-amerikanische Kampfdrohnen in der Nacht auf den 16. Februar 2016 Eichsfeld überflogen haben.

Soll damit etwa gegen besorgte Bürger vorgegangen werden, wie der Artikel suggeriert? Oder flog da nur einer übers Kuckucksnest?

clip_image001

„EILMELDUNG—EILMELDUNG—EILMELDUNG KAMPFDROHNEN ÜBER EICHSFELD“

…brüllt einem die Überschrift gleich entgegen. Da läuft es einem doch gleich kalt den Rücken herunter und wieder rauf, oder? Weiter heißt es in dem Artikel:

„Wie einige unserer Leser und andere besorgte Eichsfelder bemerkt haben, spielten sich heute Nacht komische Szenen am Himmel über dem Eichsfeld ab.

„Die Meisten vermuteten hinter den lauten Geräuschen Hubschrauber. Doch wie wir aus sicheren Quellen erfahren haben, handelt es sich dabei ohne jeglichen Zweifel um unbemannte US-Amerikanische Kampfdrohnen der Marke General Atomics MQ-9.
Was die Drohnen für eine Mission haben und warum sie gerade über dem Eichsfeld fliegen, darüber kann derzeit nur gemutmaßt werden. Die Bewohner werden allerdings gebeten Fenster und Türen geschlossen zu halten

Inwieweit Merkel, Claudia Roth, die Antifa oder die Linken daran schuld sind, kann noch nicht abschließend geklärt werden. Über die weitere Entwicklung werden wir Sie informieren.“

Panik!!!

„Fenster und Türen geschlossen halten“, ein wahrhaft sinniger Rat, wenn es um Kampfdrohnen geht.


SPONSORED AD


In Anbetracht der derzeitigen Wetterlage raten wir übrigens auch dazu, möglichst nicht das Fenster stundenlang zu öffnen. Man fängt sich sonst zwar keine Drohne ein, die sich dann unter der Spüle versteckt und heimlich die Füße fotografiert, aber möglicherweise eine Erkältung.

Eichsfelder Schlagzeilen

So beschaulich der Landkreis Eichsfeld auch ist, so skurril scheinen auch die Dinge zu sein, die dort geschehen, wenn man dem EichsfeldSpiegel glauben möchte:

– Neues Verkehrsschild für das Eichsfeld – „Katholiken kreuzen die Fahrbahn“

– Verarbeitete Wurst krebserregend – Eichsfelder Gehacktes über Nacht das gesündeste Fleischprodukt der Welt!

– Lösung für Ortsumgehung Kallmerode – Gesamter Ort wird als „Neukallmerode“ im Osten neu errichtet

…und weitere seltsam anmutende Nachrichten finden sich dort. Die Redaktion des Eichsfelder Spiegels sind unermüdlich auf der Suche nach neuen Sensationsmeldungen mithilfe ihrer kompetenten Redakteure:

clip_image003
Quelle: EichsfeldSpiegel

Seriös, ehrlich, katholisch… und satirisch!

Seit 1524 existiert der EichsfeldSpiegel und lässt eigentlich keine Zweifel an seiner Intension, wie ein Blick in die FAQ verrät:

clip_image005
Quelle: EichsfeldSpiegel

„8. Ist das was auf EichsfeldSpiegel steht wahr?

Klar. Atommüll wird mit Fahrraddraisinen transportiert, in Lutter isst man Hunde, der nächste Kreisel in Leinefelde wird absurd kompliziert, aus dem UH-Kreis fliehen Menschen zu Hunderten in das Eichsfeld und Kallmerode wird komplett verlegt anstatt eine Straße drumherum zu bauen.

9. Ist Punkt 8 Ironisch gemeint?

 

Ja.“

 

Kurz: Es handelt sich um eine Satireseite!

Fazit:

Nicht jede Satireseite ist so bekannt und eindeutig wie der „Postillon“. Das macht es vielen Lesern schwerer, echte Nachrichten von Satire zu unterscheiden. Wenn dann auch noch eine Nachricht in die allgemeine Angst vor Kriegseskalationen passt, wird mitunter oft alles geglaubt und geteilt, was jene Ängste unterstreicht.

Inwiefern jene Meldung der Satireseite „EichsfeldSpiegel“ geschmacklos ist oder nicht, mag dahingestellt sein. Jedenfalls halten viele Menschen diese Meldung für echt und machen sich nun unnötig Sorgen. Andererseits hat die Seite damit einen Nerv getroffen, und viele Menschen werden nun mit „Aber es könnte doch sein, dass…“ argumentieren.

Die Meldung jedenfalls ist komplett frei erfunden. Keine Kampfdrohnen über Eichsfeld. Höchstens vielleicht die beliebten privaten Kameradrohnen. Und wenn es um die geht, sollten Sie vielleicht doch beim Umziehen die Gardine zuziehen.

Sonst heißt es demnächst: Nacktskandal in Eichsfeld!

Autor: Ralf, mimikama.at



Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.


Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

ZDDK.eu

Autor

Ehrenamtlicher Mitarbeiter von Mimikama seit 2014


Medienanfrage zu einem Mimikama-Artikel? Senden sie uns eine E-Mail


Du möchtest die wichtigsten Artikel bequem zusammengefasst per E-Mal erhalten?
Dann einfach deine E-Mailadresse hier eintragen und abonnieren!

Deine E-Mail-Adresse:

Kommentieren nicht möglich.