Trojaner-Angriff auf Facebook! Nutzer werden mit dem Namen markiert.


Erneut steht Facebook bzw. deren Nutzer vor einem Trojaner – Angriff. Nutzer bekommen angezeigt, dass sie in einem Statusbeitrag markiert wurden. Klickt man auf den Link, dann wird man zu einer nachgebauten “YouTube” Webseite weitergeleitet. Im Statusbeitrag selbst steht eine Domäne/eine Seite und diese gefällt angeblich über 90.000.000 Nutzern. Des Weiteren möchte die Seite eine Browsererweiterung hinzufügen! Wenn man das macht und die Erweiterung installiert (angeblich gibt es auch Aussagen von Facebook-Nutzern, die meinen, sie hätten keine Erweiterung installieren müssen), dann fängt man sich einen “Trojanisches Programm” ein.


So sehen die Statusbeiträge aus:

(Wir haben die Namen unkenntlich gemacht)

image

Außer den “markierten” und dadurch “verlinkten” Namen erkennt man nur ein “#” Zeichen sowie einen Link zu “socialworldmedia” und eine “Fananzahl”.

Warum gefällt die Seite über 90.000.000 Nutzern?

Dies ist nicht die Fananzahl von “socialworldmedia” sondern von Facebook selbst!

Man beachte das “#” Zeichen. Klickt man auf dieses, dann gelangt man zur Facebook-Seite!

image

Folgt man den Link, dann öffnet sich diese nachgebaute YouTube Seite:

image

Klickt man auf den “PlayButton”, dann wird an dieser Stelle eine Erweiterung installiert:

image

Nachdem wir für unseren Test auf “Hinzufügen” geklickt haben, hat sich unsere Antivirensoftware überhaupt nicht mehr erholt. Im Sekundentakt wurde eine Warnung nach der anderen angezeigt!

image

image

Nach einigen Sekunden, wurden wir dann auf eine Datingseite weitergeleitet und auch hier wurden wir wieder gewarnt

image

In die Falle getappt:

Schritt 1: Facebook-APPS /Anwendungen entfernen

Entfernen Sie bitte ALLE APPS die Ihnen unbekannt sind, bzw. die sie nicht mehr benötigen. Lassen sie nur jene aktiviert bei denen sich zu 100% sicher sein können, dass diese nichts böses im Sinne haben.

Deine Apps findest du hier:

>> https://www.facebook.com/settings?tab=applications

Schritt 2: Browsererweiterungen / Addons entfernen

Nachdem nun diverse Facebook-APPS entfernt wurden, geht es nun diversen Browser-Erweiterungen an den Kragen.
Entfernen sie genau so wie bei den APPS alle Ihnen unbekannten Erweiterungen / Addons, die sie nicht mehr benötigen und lassen sie nur jene aktiviert bei denen sich zu 100% sicher sein können, dass diese nichts böses im Sinne haben.

Wie man eine Erweiterung entfernt, kannst man hier nachlesen: >> http://www.mimikama.at/facebook-tipps-und-tricks/so-entfernt-man-eine-browsererweiterung/

An dieser Stelle sollten sie auch ihre Antivirensoftware sowie “Malewarebytes Anti-Malware” ausführen!
Sollten sie dieses nicht installiert haben, so können sie sich dieses hier downloaden: >> http://de.malwarebytes.org/mwb-download
Auch “Spybot” ist hier zu empfehlen: >> http://www.safer-networking.org/private/

Schritt 3: Bereinigen sie Ihr Facebook-Profil

Entfernen sie alle Beiträge / Fotomarkierungen / Veranstaltungen / Kommentare die im Zusammenhang mit diesem Angriff stehen.

Schritt 4: Entfernung von Seiten

In vielen Fällen, versuchen Betrüger auch heimlich “Likes” für andere Seiten zu bekommen.

Klicken sie also auf “Gefällt mir nicht mehr” bei jenen Seiten, die sie nicht kennen bzw. die Ihnen seltsam vorkommen.
Hier kommen sie zu Ihrer Übersicht: >> https://www.facebook.com/browse/other_connections_of/

Schritt 5: Änderung des Passwortes

Als generelle Sicherheitsmaßnahme sollten sie auch Ihr Facebook-Passwort ändern.

Damit stellen sie sicher das niemand Fremder Spam über Ihr Konto versendet. (Diese Maßnahme können sie in regelmäßigen Abständen generell immer vornehmen)



Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.


Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

ZDDK.eu