Til Schweiger im Koma? Hinter diesem Facebook-Statusbeitrag lauert eine fiese Abo-Falle.


Es macht den Anschein, als würde auf Facebook ein Statusbeitrag von der “Bild.de” stammen welche in einem Bericht bekannt gibt, dass Til Schweiger nach einem Horror-Crash im Koma läge. Das stimmt jedoch alles nicht! Um diesen Statusbeitrag geht es!

image

Der Titel: Horror-Crash Till (sic) Schweiger im Koma

Hinter diesem Fake-Statusbeitrag stecken Betrüger. Diese verwenden unerlaubter Weise rechtlich geschützte Bilder und Logos und verbreiten, zumeist in Gruppen, diese Falschmeldungen.

Hinweis: Till (sic) Schweiger hatte keine Unfall und es gibt auch keinen Artikel in der “Bild”. Der gefälschte Statusbeitrag diente nur als Lockmittel um Facebook-User in eine fiese Falle zu locken.  Mit solchen gefälschten Statusbeiträgen versuchen Betrüger ahnungslose Facebook-Nutzer zum Klicken zu bewegen!


SPONSORED AD


Was passiert einem Facebook-Nutzer, wenn er klickt?

Hier gibt es nun 2 Varianten.

Variante 1: Der Nutzer klickt den Verweis über sein Smartphone an!

Klickt der Nutzer den Verweis über die MOBILE-Version (Smartphone, Tablet) an, wird er auf eine dubiose Sex-Seite mit einer fiesen Abofalle weitergeleitet.

Variante 2: Der Nutzer klickt den Verweis über die Desktop-Version an!

Klickt der Nutzer den Verweis über die DESKTOP-Version (Standrechner, Laptop) an, wird er auf eine Gewinnspielseite weitergeleitet.

Im Detail:

Variante 1: Der User tippt den Link auf seinem Smartphone / Tablet an

Vorweg: Hierbei handelt es sich um eine ganz fiese Masche! Sobald der User nur auf die Seite klickt, bekommt er sofort eine SMS und befindet sich dann bereits in einer Abofalle!

image

Nach wenigen Sekunden bereits bekommt der User eine SMS zugestellt und hat bereits ein Abo abgeschlossen!

image

Hinweis: An dieser Stelle möchten wir auf unseren Bericht: “Drittanbietersperren sind wichtig!” verweisen!

ABO KOSTET 10 EUR PRO WOCHE!

Ohne das der Nutzer seine Einwilligung gegen habe, werden ihm SOFORT 10 EUR pro WOCHE VERRECHNET!

Dies geschieht AUTOMATISCH über die Handyrechnung. In diesem Falle war der User Kunde bei dem Anbieter “DREI” in Österreich!

image

Variante 2: Der User klickt den Link über die Desktop-Version an!

Vorweg: Auch wenn diese Masche nicht ganz so fies ist, wie jene der Variante 1, dann sollte man jedoch auch hier acht geben!

Nach dem der User dem Statusbeitrag gefolgt ist, öffnet sich diese Webseite:

image

Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass er das Video zu teilen hätte! Hat er dies getan, öffnet sich ein weiteres Fenster! Hier wird der User nun mit den Worten: “Lieber Facebook Benutzer….” begrüßt.

image

Hier steht:

Lieber Facebook Benutzer,

Sie sind der heutige glückliche Besucher: February 10, 2016

Bitte füllen Sie diese kurze Umfrage aus und wir sagen “Danke” wir geben Ihnen die Chance ein iPhone 6S®, ein iPad Pro® oder ein 500€ Einkaufsgutschein® zu gewinnen!
OK

Bestätigt er diesen Hinweis mit OK, dann gelangt er zu einer angeblichen “Jahresbesucherbefragung” (?)

image

Beantwortet der User diese, dann wird dieser “belohnt”. Er darf nun aus folgenden Preisen auswählen:

image

Egal auf welche “Belohnung” man klickt, der User wird immer auf diverse Gewinnspielformulare umgeleitet.

image

Und was ist nun mit dem Video und Till Schweiger?

Nichts! Er hatte keine Unfall und es gibt auch keinen Artikel in der Bild. Der gefälschte Statusbeitrag diente nur als Lockmittel um User in eine Falle zu locken.

Ziel ist es DATEN ZU SAMMELN!

Es handelt sich also hierbei um Datensammler! Klickt der User auf den Link, dann wird er zu einem GEWINNSPIEL umgeleitet. In diesem wiederum muss (kann) er seinen Daten wie Vorname, Nachname und E-Mailadresse eingeben.

Hier steht dann noch:

Ja, ich bin damit einverstanden, dass eine Auswahl der in der Sponsorenliste aufgeführten Firmen mich postalisch, telefonisch oder per E-Mail oder SMS über Angebote aus ihrem jeweiligen Geschäftsbereich informiert. Die Auswahl der werbenden Unternehmen können Sie selbst beeinflussen. Das Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Infos dazu hier.

Sprich, der User wird von noch mehr Spam-Mails und Spam-SMS zugeschüttet werden.

Was mit seinen Daten passiert kann man an dieser Stelle noch nicht sagen, aber unserer Erfahrung nach, werden diese gerne auch an andere Unternehmen verkauft!

Fazit:

Mit einem gefälschten Statusbeitrag werden Facebook-Nutzer in eine ganz fiese Falle gelockt.

Je nach dem mit welchem Gerät sie online sind (Mobile- bzw. Desktop-Version) werden User immer auf eine andere Seite verwiesen.

Nutzer die mittels der Mobilen-Version klicken, fangen sich SOFORT EINE FIESE ABOFALLE ein.

User die hingegen über die DESKTOP-Version dem Link folgen laufen Gefahr mit Spam-und Werbemails zugeschüttet zu werden, da sie ggf. Ihre Daten in einem Gewinnspielformular eingegeben haben.

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?


Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.



SPONSORED AD



Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.