Produktempfehlung: Kaspersky lab

Die Polizei Kleve warnt vor Internet Betrügern. Im Februar wurden in Kalkar und in Geldern zwei Bürger Opfer von Phishing. In beiden Fällen wollten die Opfer im Internet eine Seite für Online Banking aufrufen.

Stattdessen öffnete sich eine gefälschte Seite, in der eine angebliche Fehlbuchung des Finanzamtes aufgeführt war. Beide Opfer wurden aufgefordert, den Betrag zurück zu überweisen. Erst dann wäre ein Zugriff auf das Online Banking wieder möglich. Beide Opfer überwiesen einen Betrag von über 7.000 EUR auf das Konto eines Betrügers. Die Beträge konnten rechtzeitig wieder zurück gebucht werden.

Aktuell warnt die Polizei auch vor E-Mails, die von Betrügern im Namen des Bundeszentralamtes für Steuern verschickt werden.

Screenshot solch einer E-Mail:

image

Darin wird behauptet, dass die betroffenen Bürger Anspruch auf eine Steuerrückerstattung hätten. Dazu müsste ein verlinktes Formular ausgefüllt werden.

Die Betrüger wollen so an die Kontodaten gelangen. Das Bundeszentralamt für Steuern warnt davor, auf solche E-Mails zu reagieren, da Aufforderungen zur Beantragung von Steuererstattungen nicht per E-Mail verschickt werden. (Quelle)

Empfehlung