Mutter von zwei Kindern in Offenbach erschossen!


Nachdem am Freitagmorgen (17.02.2017) ein Mann eine Frau in Offenbach tödlich verletzt hatte, hat die Polizei nun einen Verdächtigen festgenommen.

Bei der Frau, auf die am Freitagmorgen in der Ottersfuhrstraße geschossen wurde (die Polizei berichtete), handelt es sich um eine 40-jährige Offenbacherin; die Mutter von zwei Kindern verstarb am Tatort.

Nach der sofort eingeleiteten Großfahndung nach einem Mann, der in einem Auto geflüchtet war, erfolgte gegen 11.45 Uhr die vorläufige Festnahme eines 32-Jährigen.

Der Offenbacher wird beschuldigt, die Tat begangen zu haben. Bei der Festnahme im Lauterborn wurden keine Personen verletzt.

Hintergründe unklar!

Nach ersten Erkenntnissen kannten sich die Frau und der Beschuldigte; die Hintergründe sind allerdings noch unklar. Eine Obduktion des Leichnams ist anberaumt.

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt – Zweigstelle Offenbach – und die Kriminalpolizei Offenbach haben die Ermittlungen übernommen.

Weitere Presseauskünfte erfolgen frühestens am Montag durch den Pressesprecher der Staatsanwaltschaft, Dr. Kreutz.

Quelle

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen? Dann würden wir uns über eine Unterstützung sehr freuen.


Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.




SPONSORED AD



Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

Autor

mimikama.at ist eine internationale Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch und zentrale Anlaufstelle für Internetuser, die verdächtige Internetinhalte melden möchten.


Medienanfrage zu einem Mimikama-Artikel? Senden sie uns eine E-Mail


Du möchtest die wichtigsten Artikel bequem zusammengefasst per E-Mal erhalten?
Dann einfach deine E-Mailadresse hier eintragen und abonnieren!

Deine E-Mail-Adresse:

Kommentieren nicht möglich.