Leitfaden: So kannst du dein Facebook-Profil etwas sicherer machen.


Mit diesem Leitfaden möchten wir Euch zeigen, wie man sein  Facebook-Profil etwas sicherer machen kann. Damit man seine Privatsphäre– sowie die Profil-Einstellungen nicht aus dem Auge verliert, möchten wir allen Facebook-Nutzern zeigen, wo sich die wichtigsten Privatsphäre- sowie Profil-Einstellungen befinden bzw. was man einstellen sollte.

Wahrscheinlich wird das Lesen und bearbeiten deiner Einstellungen etwas Zeit in Anspruch nehmen, aber bitte nimm dir wirklich diese Zeit denn es geht um DEINE Persönlichen Daten und Inhalte! Also dann, nichts wie rein in den „Privatsphäre- und Profil Dschungel“

1. Deine Profilsichtbarkeit

In deinem Profil kannst du sehr viel über Dich Preis geben. Deinen Wohnort, dein Geburtsdatum deine Interessen, deine Ausbildung uvm.

ZDDK-Tipp: „Es muss nicht jeder alles über dich wissen“ gehe also sorgfältig mit deinen Daten um.

Wenn du jedoch möchtest, dass gewisse Angaben sichtbar sein sollen, dann stelle bitte auch ein, WER diese Daten sehen darf.

1.) Hierzu klicke bitte auf „Informationen bearbeiten

image

Nach diesem Klick öffnet sich dein „Profil-Dashboard

2.) Hier findest du verschiedene Optionen und Angaben vor. In diesen kannst du verschiedene persönliche Angaben angeben wie z.B. Arbeit, Geburtsdatum, E-Mailadresse usw.

ZDDK-Tipp: Klicke einfach Menüpunkt für Menüpunkt durch und stelle jede einzelne Information so ein, dass deine Inhalte und Beiträge nur von deinen „Freunden“ gesehen werden können!

Punkt 1: „Arbeit und Ausbildung“

Wenn Du deine Firma, deine Schule usw. hier eingegeben hast, dann kann diese Information jeder Facebook-Nutzer sehen, auch wenn er nicht mit dir nicht befreundet ist. Wenn du das aber nicht möchtest, dann ändere die Einstellung von „Öffentlich“ auf „Freunde„. Nur mit dieser Einstellung ist es möglich, dass nur deine Freunde deine „Arbeit und Ausbildung“ sehen können.

 image

Punkt 2: „Orte, an denen du gelebt hast“

Auch hier hast du die Möglichkeit, dass dein „Wohnort“ und deine „Heimatstadt“ nur für deine Freunde sichtbar ist.

 image

Punkt 3: “Kontaktinformationen und allgemeine Infos”

Bei deinen Kontaktinformationen kannst du z.B eine weitere E-Mailadresse hinzufügen bzw. kannst du deine E-Mailadresse, welche du bei deiner Anmeldung angegeben hast, für ALLE Facebook-Nutzer unsichtbar machen. Dies ist dann möglich, wenn du hier die Einstellung „Nur ich“ wählst.
Hier muss man jeden einzelnen Punkt bearbeiten.

image

Punkt 4: „Familie und Beziehung“

Dasselbe gilt auch für deine „Beziehung“ und deine „Familie

image

Punkt 5: „Details über dich“

Viele Nutzer schreiben gerne etwas über sich. Wer möchte, kann auch hier die Sichtbarkeit auf „Freunde“ einstellen.

image


2. Verhindere Werbung, bei der DEIN Name aufscheint

Facebook lebt von Werbung, welche von Firmen und anderen Personen gebucht werden können. Diese Werbungen werden auf den Seiten von Facebook immer wieder eingeblendet. Wenn Du nun nicht möchtest, dass du mit etwaigen Werbungen in Verbindung gebracht wirst (da du vielleicht auf einer dieser Werbungen auf „Gefällt mir“ geklickt hast), dann deaktiviere diesen Punkt bitte.

Facebook selbst schreibt darüber:

Alle möchten wissen, was ihren Freunden gefällt. Darum kombinieren wir Werbeanzeigen mit Freunden – so kannst du basierend auf den „Gefällt mir“-Angaben und geteilten Inhalten deiner Freunde ganz einfach Produkte und Dienstleistungen finden, an denen du interessiert bist.

Das eben beschrieben sieht so aus:

Hier eine „normale“ Werbeanzeige, wie man Sie auf Facebook kennt:

image

Hier nun eine Werbeanzeige, bei welcher einer deiner Freunde auf „Gefällt mir“ geklickt hat.

image

Im unteren Bereich erkennt man „Name eines Freundes“, der dort auf „Gefällt mir“ geklickt hat. Wenn man nun dies nicht möchte, dass sein Name aufscheint, dann kann man dies unterbinden.

Wie dies funktioniert?

1.) Klicke auf „Einstellungen“

 image

2.) Danach auf der linken Seite auf „Werbeanzeigen“

 image

3.) Danach bei „Werbeanzeigen und Freunde“ auf “Bearbeiten”

 image

4.) Bei den Einstellungen „Kombiniere meine sozialen Handlungen mit Werbeanzeigen für…“ wähle „Niemand“ aus.

 image


3. Verhindere Zugriffe durch Facebook-Partner

Wie soeben beschrieben (Punkt 2.), verdient Facebook mit Werbepartnern Geld!

Nun stellt sich die Frage: „Wie verdient Facebook damit Geld“?

Facebook verdient Geld mit Werbung auf den Facebook-Seiten und der Weitergabe von etwaigen Nutzerdaten an diverse Partner! Dies Funktion kann  Funktion kann man aber unterbinden. Facebook selbst nennt diese Nutzerdatenweitergabe „Umgehende Personalisierung“

1.) Um dies zu deaktivieren, klicke bitte auf  „Einstellungen“ und im unteren Bereich auf „Apps“ und bei “Umgehende Personalisierung” auf “Bearbeiten”

image 

3.) Wenn du diesen Klick ebenfalls getätigt hast, dürfte bei einigen Nutzern sich ein PopUp Fenster öffnen, wo ein Video zu sehen ist! Entweder ansehen oder auf „Schließen“ klicken. Danach erscheint ein Fenster, wo du bitte im unteren Bereich das von Facebook bereits voreingestellte Häkchen entfernen solltest! Sollte dieses Feld bei dir grau hinterlegt sein dann gibt es einen kleinen Trick dieses zu aktvieren. Dafür musst du bitte die „Sprache“ kurzfristig auf „Englisch (US)“ umstellen danach ist das Feld aktiviert. Sobald du das Feld aktiviert hast kannst du die Sprache wieder auf „Deutsch“ zurück stellen!

 image


4. Festlegung für die Sichtbarkeit meiner Statusmeldungen (Postings)

Wer kann alles meine Statusmeldungen lesen?

Beispiel:

 image

Diese Voreinstellung kann man auch ändern. Dies ist zum Beispiel nützlich wenn du bereits im Vorfeld weißt, dass du nur einen bestimmten „Kreis“ mit deinen Statusmeldungen „beglücken“ möchtest.

ZDDK-Tipp: Wir würden keinesfalls die Option „Öffentlich“ wählen, welche sich über „Freunde“ befindet, denn sonst kann jeder Facebook-Nutzer (also auch Nicht-Freunde) deine Meldung lesen!

1.) Nehmen wir an, du möchtest, dass nur immer eine bestimmte Person / Liste etwas lesen oder aber auch NICHT Lesen kann, dann wähle in diesem Menü „Benutzerdefiniert“ aus…

 image

2.) …und danach „Bestimmte Personen oder Listen…“

 image

3.) Wenn Du dies erledigt hast, kannst du im darunter liegenden Feld eine Person oder eine Liste auswählen und danach „speichern“! Du musst nur die „Anfangsbuchstaben“ der Person oder Liste eingeben! Facebook selbst gibt dir dann automatisch Vorschläge! In unserem Falle möchten wir, dass unsere Postings nur die Liste (welche wir zuvor erstellt haben) „Zuerst denken – Fans“ zu sehen bekommt!

 image

Selbstverständlich kannst du aber dennoch bei jedem Posting selbst immer individuell auswählen, wer was sehen oder aber auch nicht sehen darf.

ZDDK-Tipp: Bedenke aber bitte, dass deine nächste Statusmeldung dann wieder nur an die letzte Einstellung versendet wird. Wenn du dies nicht möchtest, dann musst du bei der Statusmeldung wieder eine andere Wahl z.B „Freunde“ treffen.


5. Listen erstellen

Im obigen Beitrag haben wir das Wort „Listen“ erwähnt. Listen sind etwas sehr nützliches, da man seine Freunde auf Facebook in Listen sortieren kann. Also zum Beispiel in „Arbeitskollegen“, „Businesskontakte“, „Vereinsmitglieder“ usw. die Listennamen kannst du selbst vergeben!

Es gibt aber bereits von Facebook vorgegeben Listen, wie: „Enge Freunde, „Bekannte“ und „Familie“. Hier kannst du bereits deine „Freunde“ zuordnen.

Wie erstelle ich nun eine oder mehrere Listen?

Bitte folge dem nächsten Link auf Facebook: http://www.facebook.com/bookmarks/lists

1.) Wähle nun „Liste erstellen“

image

2.) Gin deiner Liste einen Namen, füge Freunde hinzu und klicke auf „Erstellen“

image 

ZDDK-TIPP: An dieser Stelle möchten wir Euch gerne unseren Artikel „Durch die Umstellung vermisst Ihr die ZDDK Beiträge?“ ans Herz legen. In diesem Artikel haben wir beschrieben wie man alle ZDDK / MIMIKAMA Infos immer sehen kann.
Link:
http://www.mimikama.at/facebook-tipps-und-tricks/zddk-tipp-durch-die-umstellung-vermisst-ihr-die-zddk-beitrge/


6. Fotomarkierungen

Auf Facebook kann man andere Personen auf Fotos markieren. Ist zwar eine „nette“ Anwendung, kann aber auch nach hinten los gehen, wenn man zum Beispiel etwas angeheitert auf einer Party fotografiert worden ist und diese Fotos dann, mit deinem Namen markiert, auf Facebook auftauchen. Wenn man nämlich markiert wird, dann erscheint dieses Foto auch automatisch auf deiner eigenen Profilseite und alle deine Freunde können das „berauschende“ Foto sehen!

Damit so etwas nicht passieren kann, sollte man diese Funktion deaktivieren!

ZDDK-Tipp: Wenn du diese Funktion deaktivierst, haben auch die „Fotomarkierungs-Würmer“ keine Chance mehr :-)

1.) Klicke wiederum auf deine „Einstellungen“ ( https://www.facebook.com/settings?tab=timeline) und bei den „Chronik und Markierungen“ und stelle diese wie folgt ein:

  image

Im Detail:

image

Was bewirkt diese Einstellungen?
Wirst du nun auf einem Foto markiert, bekommst du eine Information mit dem Titel „Benötigt Überprüfung“ und erst wenn du selbst das „Häkchen“ klickst, und damit dies bestätigst, erscheint es auch in deinem Profil! Also an dieser Stelle „Zuerst Foto ansehen – und erst dann Häkchen entfernen“ :-)

Diese Prüfung sieht dann in etwa so aus:

image


Folgende Einstellungen empfehlen wir ebenfaalls vorzunehmen

1) PRIVATSPHÄRE (https://www.facebook.com/settings?tab=privacy)

 image

GRATULATION!

Du hast es nun geschafft!



Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.


Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

ZDDK.eu