Kanadischer Bürgermeister schreibt an muslimische Eltern: Fake!


Ist schon wieder ein Jahr vergangen? Ja! So ist es! Und Facebook schlägt wiedermal seinen Nutzern alte Beiträge vor!

Daher kommen mal wieder irgendwelche “Statusleichen” zu Tage, die über 11 Monate bereits in Vergessenheit geraten sind. So wie diese Statusmeldung:

image

Es geht hier um die angebliche Weigerung des mutigen Bürgermeisters von Dorval, auf bitten von Muslimen Schweinefleisch aus den städtischen Schulkantinen zu verbannen. Diese Weigerung ist auch oftmals mit dem Zusatz “Das wagt bei uns noch kaum ein Politiker…” zu finden. Doch stimmt das auch so? Und warum erscheint diese Meldung exakt ein Jahr nach seinem letzten Auftreten wieder erneut auf Facebook?

Einer dieser “Verdächtigen” warum diverse Inhalte auf Facebook immer im Jahresrhythmus auftreten, ist die Funktion “On this day” (www.facebook.com/onthisday), welche den Nutzern, sofern aktiviert, Dinge einblendet, die vor einem Jahr (oder zwei oder drei …) auf Facebook geschehen sind und von denen sie betroffen waren. Wer an dieser Stelle den Hinweis “Heute vor 1 Jahr” nicht bemekrt und stattdessen erneut diesen Beitrag teilt, liked oder kommentiert, hat quasi eine Leiche auferstehen lassen und somit diese betroffene Statusmeldung  wieder sichtbar für andere in den Newsstream katapultiert.


SPONSORED AD


Das ist sehr oft bereits im Zuge von weißer Bulli, bzw. Organmafiameldungen zu sehen gewesen und nun scheint der kanadische Bürgermeister betroffen zu sein.

Das hat sich auch kein kanadischer Politiker erlaubt

Bei dieser Meldung scheint eher der Wunsch der Verteiler der Vater des Gedankens zu sein. Egal in welcher Sprache übersetzt: diese Meldung ist ein “Hoax”. So hat es das Presseportal der Stadt Dorval selbst bekanntgegeben:

Kurz der Inhalt dieses Dementis sinngemäß auf deutsch:
Der Bericht bezieht sich auf die angebliche Aussage des Bürgermeisters, so wie auch die Geschichten, die sich um die Aussage gebildet haben. Die Stadt Dorval, sowie auch der Bürgermeister, der angeblich die Aussage getätigt haben soll, sagen ganz klar aus, dass diese Aussagen falsch sind und weder vom Bürgermeister, noch von einem Stadtmitarbeiter getätigt wurden.

Der Pressebericht sieht diese Geschichte als Hoax an, welcher nach eigener Überzeugung aus den Vereinigten Staaten stamme und dessen ähnliche Worte auch schon 2013 angeblich von einem belgischen Bürgermeister gesprochen worden sein sollte. Auch dies war ein Hoax, der sich weltweit verbreitete.



Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.


Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

ZDDK.eu