Produktempfehlung: Kaspersky lab

Die Meldung um den Spinnenfund in einem Monheimer Supermarkt am letzten Samstag (19. März 2016) ist kein Fake! Der Fund dieser Spinne verursachte einen stundenlangen Feuerwehreinsatz, sowie eine Sperrung des Untergeschosses des Supermarktes. Einzelfund? Nicht wirklich! Man hört immer wieder von Bananenspinnen im Supermarkt.


SPONSORED AD

Werbung


Der WDR berichtet unter dem Titel “Giftspinne im Supermarkt”[1] von dem Fund der als „Bananenspinne“ bezeichneten brasilianische Wanderspinne. Hier wird beschrieben: sämtliche Arten der brasilianischen Wanderspinne gelten als hochgiftig und äußerst aggressiv. Daher wurde mit größter Sorgfalt am vergangenen Samstag bis in die Abendstunden gesucht, ob noch mehr dieser Spinnen in den Bananenkisten zu finden waren. Es konnten jedoch keine weiteren Spinnen gefunden werden.

Nicht das erste Mal!

Immer wieder liest man von Bananenspinnen, die in Supermärkten entdeckt wurden. Nicht häufig, aber immer wieder zwischendurch [2] [3] [4]. Diese Meldungen werden dann gerne genutzt, um großes Aufsehen zu erregen.

image

Werbung