Hat ein Asylbewerber einen Bus in Brand gesteckt?


Ein bereits bekannte Seite stiftet wieder mal Unruhe auf Facebook. Angeblich habe ein Asylbewerber einen Bus beim schwarz fahren in Brand gesteckt!


SPONSORED AD

Mimikama: FAKE

image

Das Video wurde von “Deutschland deckt auf” am 23.2.2106 veröffentlicht.

In Verbindung mit dem Seitennamen und dem Profilbild (Deutsche Flagge) wird dem User suggeriert, dass es sich um einen aktuellen Fall / Asylbewerber handelt!

Doch dem ist nicht so! Der Vorfall ereignete sich im März 2015 in England.

Es handelt sich hierbei um eine Videoaufnahme einer Überwachungskamera, die sich im Bus befand. Es zeigt einen 15 Jährigen Teenager aus Birmingham / England, wo auch der Vorfall im MÄRZ 2015 sich ereignete.

Die Polizei in Birmingham veröffentlichte im Jahre 2015 dieses Video in einer Presseaussendung um den Täter, der den Bus mit der danebenliegenden Zeitung entzündete, ausfindig zu machen.

Fazit:

Es handelt sich hierbei um kein aktuelles Video und keinen aktuellen Fall aus Deutschland. Es handelt sich hierbei auch nicht um einen Asylbewerber. Es handelt sich hierbei um einen 15 Jährigen Teenager aus England, der bereits im März 2015, warum auch immer, den Bus in Brand steckte.

Quelle: Birminghammail.co.uk

 

 

 

 

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?


Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.




SPONSORED AD



Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

Autor

mimikama.at ist eine internationale Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch und zentrale Anlaufstelle für Internetuser, die verdächtige Internetinhalte melden möchten.


Medienanfrage zu einem Mimikama-Artikel? Senden sie uns eine E-Mail


Du möchtest die wichtigsten Artikel bequem zusammengefasst per E-Mal erhalten?
Dann einfach deine E-Mailadresse hier eintragen und abonnieren!

Deine E-Mail-Adresse:

Kommentieren nicht möglich.