Produktempfehlung: Kaspersky lab

Ach, wie finden wir es Funtastisch, wenn eine Facebookseite, welche diesen Namen trägt einfach so zwei Gewinnspiele veröffentlicht!

Wir finden es aber nicht FUNTASTISCH wenn Nutzer veräppelt werden! Einmal verlost man 22 Stück „Samsung Galaxy S7“ und einmal einige “iPhone 7”. Der Grund warum diese verlost werden ist sehr banal und bereits von anderen dubiosen Gewinnspielen auf Facebook bereits bekannt. Sie wurden einfach falsch verpackt! Uns würde endlich mal interessieren, wie so ein “falsch verpacktes” Smartphone in Natura aussieht. Das Spannende an beiden Gewinnspiel ist, dass man als Teilnehmer nicht einmal ein Datum genannt bekommt, wann das Gewinnspiel endet bzw. was die Ziehung dazu stattfindet. Abgesehen davon, dass es keine Teilnahmebedingungen, kein Impressum sowie keine Kontaktmöglichkeit für den Nutzer bzw. den Teilnehmer gibt.

Dennoch sind im Moment knapp 10.000 User bereits gewesen die Seite zu “liken” bzw. die Gewinnspiele mit Ihren Freunden zu teilen. Aber es gibt nicht nur Smartphones, sondern auch Nike-Schuhe zu gewinnen. Und auch hier haben Hunderte Nutzer kommentiert und den Beitrag geteilt.

Hier ein Beispiel eines der erwähnten Gewinnspiele:

image

Den Rest kann man sich hier auf Facebook ansehen: https://www.facebook.com/FuntastischX/

Lieber mündiger Internetnutzer!

Ist es wahrlich so leicht Euch zu veräppeln? Ist die Gier so groß, dass man bei solchen Gewinnspielen mitmacht? Habt Ihr absolut kein Interesse daran zu wissen, wer eigentlich der Veranstalter des Gewinnspieles ist? Habt Ihr Euch noch nie gefragt, an wem der Preis versendet werden soll, wenn mal einer vielleicht gewinnt?

Schaut doch mal in die INFO so einer Facebook-Seite. In diesem Falle steht da absolut nichts:

image

Diese Gewinnspielseiten laufen immer nach den selben Schema ab: Liken, Teilen, Kommentieren.

Also jene 3 Interaktionen, mit denen eine Seite die meiste Reichweite auf Facebook erzielt, ohne auf Facebook bezahlte Werbung schalten zu müssen. Klar gibt es Gewinnspielrichtlinien, die von Facebook herausgegeben wurden, aber diese interessiert den Ersteller solcher Seiten nur sehr wenig bis gar nicht und Facebook selbst reagiert hier auch nicht. Es gibt für dies nicht einmal eine gesonderte Meldefunktion/Option, die man als User nutzen könnte. Auch von der rechtlichen Seite her laufen diese Gewinnspiele nicht korrekt ab, denn gerne wird auf Teilnahmebedingungen, sowie auch einen Kontakt bzw. auf ein Impressum verzichtet.  Es geht um Ihre Daten!

Na und – so ein Klick kostet doch nichts!

Ja, das stimmt. Ein Klick auf verführerischen Gewinnspielseiten kostet dich meistens nichts (wenn es nicht mal wieder eine Abofalle ist, die dahinter steckt). Wenn Du “es kostet nichts” rein über materielle Werte definierst, dann wird es wohl so sein.

Aber etwas kosten kann mehr als nur Geld sein, denn was es Dich hier kostet, ist unbezahlbar: es kostet Dich die Würde – es kostet Dich Deine Glaubwürdigkeit.

Es kostet Dich Deinen Namen, wenn Du an schmierigen Gewinnspielen teilnimmst, bei denen Du in Deinem Inneren eigentlich weißt, dass sie Mist sind, aber Dein Verlangen so groß ist, dass Du am Ende doch klickst.

Es ist Dein Innerer Zwang, dem Du unterliegst und alle Menschen können Deine Niederlage sehen – sie können alle sehen, dass Du Dich der hohlen Verlockung hingegeben hast. Und es wäre uns ein Leichtes, Euch hier öffentlich an den Pranger zu stellen. Alle würden Deinen Avatar und Deinen Namen sehen, denn Du hast Dich ja selbst dort verewigt und gezeigt, dass Du Dich der Seite hingegeben hast.

Du verrätst allen Deine finanzielle Situation, Du verrätst uns Deine Lebensplanung, selbst Deine Lieblingsfarbe nennst Du uns. Und für was? Für eine kleine lumpige Hoffnung, für ein Stückchen Spannung, “im Internet” ohne großen Einsatz etwas zu gewinnen? Für Dein Vertrauen an irgendwelche unbekannte Hinterleute, die Dir doch eigentlich gar nichts schenken wollen?

Nein, Geld kostet Dich der Klick hier nicht. Aber wenn Du Dich in Zukunft fragst, warum Dich der ein oder andere Mensch nicht mehr so ganz ernst nimmt, dann hast Du vielleicht doch teuer gezahlt.

Dir hat dieser Bericht weitergeholfen bzw. gefallen? Dann werde ein Teil von Mimikama/ZDDK und unterstütze uns auf Patreon.
-Mimikama unterstützen-

Hilf uns euch zu helfen!
Unsere Berichte haben dir weitergeholfen und du schätzt unsere Arbeit?

Dann unterstütze uns mit ein paar Euro für unsere Kaffeekasse per PayPal. Vielen lieben Dank.