Fake: Die angeblich zu verschenkenden Apple Produkte


Die letzten Tage erreichten uns Unmengen an Anfragen bezüglich verschiedener Seiten die angeblich Apple Produkte verschenken. Diese Seiten scheinen momentan wie Unkraut zu sprießen. Ein klares Motiv, also zum Beispiel ein schädlicher Link oder ein Phishing Versuch, ist allerdings noch nicht auf diesen Seiten zu erkennen. Eventuell geht es hier also nur um das sammeln von Likes. Es lässt sich aber nicht ausschließen das auf den Seiten, wenn sie genug „Fans“ gesammelt haben, später schädliche Links unter die Nutzer gebracht werden sollen.

Wie sehen diese „Geschenkaktionen“ aus?

Uns sind etwa zehn dieser Seiten bekannt. Einige sind noch aktiv bzw. gerade erst erstellt worden. Andere wiederum sind mittlerweile wieder verschwunden oder nur deaktiviert. Jedenfalls nicht mehr von uns aufrufbar.
All diese Seiten nutzen zwei Fotos die vermutlich irgendwo im Netzt gefunden und nun missbraucht werden. Auf beiden sind eine große Menge an Kartons mit dem Logo von Apple zu sehen. Mal soll es MacBooks und mal iPhones geben. In einem Fall auch beides bzw. in anderen Fällen weitere Apple Produkte.
Auf allen Seiten finden sich die selben vier Schritte die angeblich zur Teilnahme an dieser Art der Verlosung dienen und vom Nutzer ausgeführt werden sollen.

Step 1. Like this photo.
Step 2. Share this photo.
Step 3. Comment color black/white
Step 4. Like our fan page! „URL DER ZU LIKENDEN SEITE“

Warum ist es unwahrscheinlich das man wirklich etwas gewinnen kann?

Hier gibt es immer wieder die gleichen Merkmale die entweder auf einen Fake oder zumindest auf eine unseriös arbeitende Firma schließen lassen.

  • es wird kein Veranstalter genannt. Lediglich die Facebook Seite die nur zum Zwecke dieser Aktion gegründet wurde.
  • es fehlen die zumindest in Deutschland üblichen Teilnahmebedingungen und AGB sowie ein ordentliches Impressum. (siehe Update unten)
  • eine echte Marketingaktion würde auf weitere Angebote oder die Fanseite des Veranstalters hinweisen.
  • kein Unternehmen würde diese meist sehr hohe Anzahl an Produkten in so kurzer Zeit einfach so verschenken. Auch nicht Großkonzerne wie Apple.
  • die Art der Durchführung (so sie denn echt wäre) verstößt gegen die Facebook Richtlinen für Gewinnspiele. Diese untersagen die Nutzung der Facebook Funktionen (Like, Teilen) zur Ermittlung eines Gewinners oder als Teilnahmevorraussetzung.

Auch wenn also momentan außer einem nutzlos gegebenem Like und dem teilen von Spam nicht viel passiert empfehlen wir diese Seiten nicht weiter zu verbreiten. Niemand kann ausschließen das später vielleicht doch schädliche Links über diese Seiten gestreut werden und arglosen Nutzern vertrauenswürdig erscheinen da die Seite so viele Fans hat.

 

UPDATE 17.02.2013 / 21:40

 

So wie es scheint werden unsere Artikel auch von den Erstellern dieser „Verlosungen“ gelesen.
Kurz nach Veröffentlichung dieses Artikels erreichten uns die ersten Hinweise auf eine weitere dieser Verlosungen. Überrascht stellten wir bei der Prüfung dieser Seite fest das diese nun über die von uns oben angesprochenen Teilnahmebedingungen und ein Impressum verfügen. Eine Suche nach der im Impressum angegebenen Firma blieb aber wie erwartet erfolglos. Auch fehlen in diesem Impressum die in Deutschland geforderten Angaben wie Umsatzsteueridentifikationsnummer und Handelsregistereintrag. Hier sollen also nun scheinbar die durch uns aufgeklärten Nutzer wieder in Sicherheit gewogen werden. Also achtet auch bei einem vorhandenen Impressum auf seine Richtigkeit.

 

Hier noch ein Bericht der Kollegen von The BULLDOG Estate:
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10151236297446582&set=a.393092036581.180205.335587996581&type=3&theater

 

UPDATE 19.02.2013

 

Nun erreichen uns neue Hinweise zu der oben beschriebenen Aktion. Wenn es nicht so tragisch wäre könnte man mittlerweile nur noch schmunzeln was sich die Fake Ersteller so einfallen lassen. Diesmal soll es die MacBooks und iPads als Geschenk von einer privat Person geben. Bedingungen um sich für eins der Produkte zu quallifizieren sind noch immer die gleichen. Auch das Bild mit den bereits bekannten Kartons wurde „recycelt“. Leider aber so stümperhaft das man es eigentlich auf den ersten Blick erkennt. Um euch zu verdeutlichen was hier gebastelt wurde haben wir eine kleine Animation erstellt.

Man erkennt deutlich das hier einfach nur das Bild aus dem Ausgangsfake dupliziert, gespiegelt und nebeneinander angeordnet wurde. Dann noch ein neuer Hintergrund eingefügt und die Bilder der zwei Herren in den Vordergrund. Ein Aufwand von maximal fünf Minuten. Das Ergebnis sieht allerdings auch so aus.
Wir wissen noch immer nicht was mit diesem Fake bezweckt werden soll, aber es nimmt doch sehr abstruse Formen an.

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen? Dann würden wir uns über eine Unterstützung sehr freuen.


Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.




SPONSORED AD



Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

Autor

mimikama.at ist eine internationale Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch und zentrale Anlaufstelle für Internetuser, die verdächtige Internetinhalte melden möchten.


Medienanfrage zu einem Mimikama-Artikel? Senden sie uns eine E-Mail


Du möchtest die wichtigsten Artikel bequem zusammengefasst per E-Mal erhalten?
Dann einfach deine E-Mailadresse hier eintragen und abonnieren!

Deine E-Mail-Adresse: