Facebook. “Ist das der selbe?” (3 Männer auf einem Bild)


Seit Tagen bekommen wir immer wieder Anfragen zu einem Foto, dass auf Facebook veröffentlicht wurde. Zu sehen 3 Männer auf einem Bild.Und immer wieder lauten die Anfrage: “Ist das der selbe” oder “Könnt Ihr dazu was in Erfahrung bringen”

image

Ja, können wir. Zumindest teilweise.

Bei dem ersten Herren des angeführten Bildes (links außen) handelt es sich um Jebbar-Salman Ammar .

image

Dieser Mann, der aus dem IRAK stammte, wurde am 13.11.2015 in Finnland von der finnischen Polizei wegen diverser Kriegsverbrechen in seinem Heimatland im Jahre 2014 festgenommen.

Quelle: dailymail.co.uk, aisialehti.net

Wer ist der zweite Herr LINKS außen auf dem Bild?

Die Finnische Seite Asialehti.net spricht auf Ihrer Seite von zwei Namen! Zum einen von genannten Jebbar-Salman Ammar sowie aber auch von einem Ammar Al-Ziadi . Ammar Al-Ziadi wurde angeblich von Ihm für sein Profil auf Facebook verwendet.

image

image

Sieht man sich aber das Profil des Mannes an, dann erkennt man laufende Fotos, die auch ím Netz die Runde machen.

image

Und der Mann im unteren Bereich?


SPONSORED AD


Wir haben das Bild bei der Google-Bildersuche hochgeladen und man findet genau dieses eine Bild auf unzähligen Seiten auf Twitter sowie bei askfm usw.

Das oben angeführte Bild, welches wir auf Facebook immer wieder fanden, konnten wir nirgendwo finden und wurde auch von keiner anderen Seite im Netz in Zusammenhang gebracht!

image

Fazit:

Ein Bild mit drei Männern. Der Herren auf Bild EINS konnten wir “ausfindig” machen. Von diesem kennen wir den Namen und wissen, dass er 2015 in Finnland festgenommen wurde. Dies ist auch nachweisbar.

Bei den beiden anderen Herren ist es so, dass es keine Beweise dafür gibt, dass es sich um den selbigen Herren handelt wir auf dem ersten Bild. Zwar findet man unzählige Fotos und Berichte im Netz, aber diese sind meist nur von einschlägigen Seiten veröffentlicht worden und dies ohne jegliche Quellenangaben.

Für uns stellen diese Fotos im Moment nicht mehr als nicht belegbare Behauptungen und Spekulationen da.

Hinweis: Sollte es neue und vor allem belegbare Erkenntnisse in diesem Falle geben, werden wir diesen Bericht ergänzen!

Update 23.1.2016

Mittlerweile haben wir auf Facebook ein Profil gefunden, welches eine Serie dieser Fotos veröffentlicht hat. Das erst genannte konnten wir jedoch hier nicht finden. Es zeigt auf Bild 1 der Herren aus einer anderen Perspektive.

image

Wir haben regen Kontakt zu einer Facebook-Nutzerin, die unseren Bericht gesehen hat!

Diese hat uns in mehreren Schreiben bestätigt (auch mit Fotomaterial), dass der Mann mit dem Schild in der Hand seit mindestens einem Jahr bereits in Köln wohnt und nicht aus dem Irak stammte, sondern aus Syrien.

Sie selbst habe den Herren bei der Veranstaltung kennen gelernt und mit Ihm gesprochen. Das Plakat hat er selbst geschrieben und er sprach nahezu ein perfektes Deutsch.

Uns liegen zahlreiche Fotos von dieser Veranstaltung vor, auf denen auch der Mann zu erkennen ist. Diese veröffentlichen wir an dieser Stelle jedoch nicht, denn die Bilder wurden zum einen nicht frei gegeben und zum anderen soll erwähnter Mann, der mit dem Herren aus dem IRAK nichts zu tun hat, geschützt werden.

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?


Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.



SPONSORED AD



Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

Autor

mimikama.at ist eine internationale Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch und zentrale Anlaufstelle für Internetuser, die verdächtige Internetinhalte melden möchten.


Medienanfrage zu einem Mimikama-Artikel? Senden sie uns eine E-Mail


Du möchtest die wichtigsten Artikel bequem zusammengefasst per E-Mal erhalten?
Dann einfach deine E-Mailadresse hier eintragen und abonnieren!

Deine E-Mail-Adresse:

Kommentieren nicht möglich.