Produktempfehlung: Kaspersky lab

Hilf uns Euch zu helfen! Unsere Berichte haben dir weitergeholfen und Du schätzt unsere Arbeit?
Dann unterstütze uns mit ein paar Euro für unsere Kaffeekasse per PayPal. Vielen lieben Dank.


Zum siebten Geburtstag von WhatsApp zieht der Messenger-Dienst seine Funktionalität für BlackBerry 10 und BBOS ein. Nun macht es der Mutterkonzern Facebook nach und verärgert BlackBerry-Nutzer.

Im Ausblick auf die kommenden 7 Jahre, möchten wir unsere Bemühungen auf die mobilen Plattformen, die von der überwiegenden Mehrheit verwendet werden, fokussieren.

So kündigte WhatsApp an, die Dienstleistung für BlackBerry (inkl. BlackBerry 10) bis zum Jahresende einstellen zu wollen. Auch wenn diese Geräte ein wichtiger Teil für WhatsApp wären, würden sie nicht die Funktionalitäten bieten, die der Konzern bräuchte. Nun wird bekannt, dass auch Facebook nicht mehr für BlackBerry verfügbar sein wird.

Wann genau Facebook seinen Support stoppt, ist bislang unbekannt.

Folgende Geräte sind betroffen:

  • BlackBerry, inklusive BlackBerry 10
  • Nokia S40
  • Nokia Symbian S60
  • Android 2.1 und Android 2.2
  • Windows Phone 7.1

SPONSORED AD


Eine Vertragsverlängerung kommt seitens Facebook und WhatsApp nicht in Frage

Demnach empfiehlt WhatsApp alle Betroffenen ein Upgrade auf ein neuere Android, iPhone oder Windows Phone, um den Dienst auch 2017 weiternutzen zu können.

Derzeit sind beide Apps noch in der BlackBerry App World verfügbar. BlackBerry-Developer würden nun nach Alternativen suchen.

Quelle: Heise.de, WhatsApp Blog

Dir hat dieser Bericht weiter geholfen bzw. gefallen? Dann werde ein Teil von Mimikama/ZDDK und unterstütze uns auf Patreon.
Werbung