“Euer Kinder werden Allah beten oder sterben.” Der Staatsschutz ermittelte bereits im Juni 2015


Seit Tagen geistert einen Bild auf Facebook, auf dem man einen Banner erkennen kann, welcher an einer Brücke befestigt ist. Darunter steht: “Gesehen an der Autobahn Sindelfingen…” Auf dem Banner selbst erkennt man die Aufschrift: “Euer Kinder werden Allah beten oder sterben.”

Facebook-Nutzer fragen bei uns nach:

image

Veröffentlicht wurde der Statusbeitrag am 11.9.2015 um 12:43 Uhr

image

Was konnten wir zu diesem Bild / zu diesem Banner in Erfahrung bringen?

Diesen Banner dürfte es wirklich gegeben haben, denn bereits im JUNI 2015 berichtet die Landesschau Aktuell, des SWR Fernsehens folgendes:

Ermittlungen gegen mutmaßliche Islamisten Todes-Drohung auf A 6 bei Kirchardt

image

Unbekannte haben an der A 6-Brücke bei Kirchardt ein Banner mit einer islamistischen Parole aufgehängt. Darauf steht in unkorrektem Deutsch „Euer Kinder werden Allah beten oder sterben“.

Ein Polizeisprecher bestätigte mittlerweile, dass der Staatsschutz ermittelt. Noch ist allerdings unklar, ob es sich tatsächlich um eine Tat mit religiösem Hintergrund oder ob es sich um einen schlechten Scherz handelt.

Die Polizei bittet Zeugen, die seit gestern Abend im Bereich der A 6-Brücke zwischen Neckarsulm und Bad Rappenau etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich zu melden.

[Quelle: SWR Fernsehen]

Juni 2015

Nutzer berichteten uns, dass dieser Banner schon lange nicht mehr auf genannter Brücke zu sehen / vorhanden ist. Warum der User dieses Image am 11.9.2015 veröffentlicht hat kann man nicht sagen. Eine Vermutung haben wir, aber diese ist für die Aufklärung nicht relevant.

Angeführte Information, dass eben der Staatsschutz bereits im Juni 2015 ermittelt hat, ist auch die einzige Information, die wir zu diesem Banner im Moment finden konnten.

> Wir haben mittlerweile ein Schreiben / eine Anfrage an die Polizei versendet und warten auf weitere Informationen zu diesem Fall. Wir werden diesen Bericht ggf. erweitern

Update 21.09.2015 Mittlerweile dürfte dieser Banner inkl. Autobahn und Autos umgezogen sein!

Nun ist er in Krems / Niederösterreich (Österreich) gelandet. Woher User diese Informationen immer haben bzw. bewusst in die Welt setzen, kann man mit nachvollziehen.

image

Ja diesen Banner gab es. Aber mit Sicherheit NICHT IN KREMS!

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?


Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.



SPONSORED AD



Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

Autor

mimikama.at ist eine internationale Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch und zentrale Anlaufstelle für Internetuser, die verdächtige Internetinhalte melden möchten.


Medienanfrage zu einem Mimikama-Artikel? Senden sie uns eine E-Mail


Du möchtest die wichtigsten Artikel bequem zusammengefasst per E-Mal erhalten?
Dann einfach deine E-Mailadresse hier eintragen und abonnieren!

Deine E-Mail-Adresse:

Kommentieren nicht möglich.