“Ein Flüchtling, der einen alten Mann zu Boden tritt”?


Ein Video welches bereits im September 2016 veröffentlicht wurde, macht auf Facebook erneut die Runde!

In dem folgenden Video wird ein älterer Mann brutal von einem jüngeren Mann getreten, so dass dieser schwer fällt. Das Video ist 9 Sekunden lang. Wir sagen deutlich: Gewalt jeglicher Art ist zu verfolgen und auch zu verurteilen, völlig UNABHÄNNGIG von der Herkunft der Täter.

Veröffentlicht wurde das Video u.a. von einer Seite auf Facebook, die sich “Neues von Merkels Neubürgern” nennt und es soll den Anschein haben, als sei dieser Vorfall in Deutschland passiert! Dies kann man auch anhand der Kommentare erkennen, denn es wird geschimpft und gehetzt was das Zeug hält.

image

Was die meisten Leser des erwähnten Statusbeitrages nicht wissen ist, dass sich dieser Vorfall gar nicht in Deutschland abgespielt hatte!

Das Video stammte aus England, genauer gesagt aus London.

Das kann man im Grunde bereits an dem Video selbst erkennen, denn zum einen sieht man einen typischen roten Doppeldeckerbus, zum anderen trägt die Mülltonne, an welcher der ältere Mann lehnt, die Aufschrift “Litter” (Müll).

Am 22. September 2016 veröffentlichte die englische Zeitung “The Guardian” zu diesem Video einen Artikel.

Darin erfahrt man, dass Scotland Yard bereits ermittelt und geht davon aus, dass dieses Video in dem östlichen Stadtteil Stratford (London) aufgenommen wurde.

Scotland Yard investigates as video shared on social media shows man being kicked and knocked over, possibly in Stratford

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen? Dann würden wir uns über eine Unterstützung sehr freuen.


Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.




SPONSORED AD



Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

Autor

mimikama.at ist eine internationale Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch und zentrale Anlaufstelle für Internetuser, die verdächtige Internetinhalte melden möchten.


Medienanfrage zu einem Mimikama-Artikel? Senden sie uns eine E-Mail


Du möchtest die wichtigsten Artikel bequem zusammengefasst per E-Mal erhalten?
Dann einfach deine E-Mailadresse hier eintragen und abonnieren!

Deine E-Mail-Adresse:

Kommentieren nicht möglich.