Die kleinen Aufkleber auf dem Obst!


Soll das stimmen? “Ich war schockiert, als ich herausfand, was die kleinen Aufkleber auf dem Obst bedeuten. Bis heute dachte ich, es sei nur ein irrelevantes Detail!”



Vorweg: PLU Codes, beginnend mit 83 und 84 (übrigens egal, wieviele Stellen folgen) stehen ebenfalls für Produkte aus biologischem Anbau.

image

Folgt man dem Statusbeitrag, dann bekommt man folgendes zu lesen:

image
Quelle: istpositiv.de

1. Wenn der Code auf der Frucht vierstellig ist und mit den Zahlen 3 oder 4 beginnt, dann bedeutet das, dass das Produkt nach Kultivierungsbedingungen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, unter Verwendung von Kunstdünger, erzeugt wurde.

2. Wenn die Frucht einen Aufkleber mit einem fünfstelligen Code beginnend mit der Zahl 9 trägt, dann bedeutet das, dass sie auf traditionelle Weise, die seit Tausenden von Jahren bekannt ist, ohne Pestizide oder Dünger erzeugt wurde. Heute sind das Produkte, die wir als ökologisch bezeichnen.

3. Wenn der Aufkleber einen fünfstelligen Code hat, der mit der Zahl 8 beginnt, dann bedeutet das, dass die Frucht gentechnisch verändert ist. Es ist einfach GMO!

Was sind eigentlich PLU Codes?

Durch eine Leserin unserer Seite sind wir auf eine derzeit gern und häufig geteilte Fehlinformation aufmerksam geworden. Ja, so etwas kommt regelmäßig vor, aber diesmal war es anders, denn man hat uns lediglich erwähnt und den überwiegenden Teil selber erledigt.

image

Dabei hat sie so gut recherchiert, dass ich sie hier gerne zitieren möchte:

ACHTUNG: FALSCHE INFORMATIONEN!

Gerade teilt mal wieder ein Großteil meiner Freundesliste mit Worten wie „wenn ich das früher gewusst hätte!“ und ähnlichem einen Artikel, der mich stutzig gemacht hat.

Ist halt wieder mal extrem schlecht recherchiert:

Dass die 9er für Bio vergeben werden, ist korrekt. Dass man mal drüber NACHGEDACHT hat, die 8er für gentechnisch Verändertes zu nehmen, ist auch korrekt. (Anmerkung der Redaktion: Kann man hier nachlesen)

NUR: Heute sind die PLU Codes, beginnend mit 83 und 84 (übrigens egal, wieviele Stellen folgen) ebenfalls für Produkte aus biologischem Anbau.

Durch die Verbreitung solcher reißerischer und schlecht recherchierter Artikel wird also nun mal wieder jemandem ein wirtschaftlicher Nachteil entstehen, der es gar nicht verdient hat, nämlich dem, der biologisch anbaut, aber das Pech hatte, eine 83er oder 84er Kennzeichnung bekommen zu haben und dem die Leut ab sofort nichts mehr abkaufen wollen Trauriges Smiley

Wer es wirklich wissen will, erkundigt sich am besten bei der International Federation for Produce Standards (IFPS), die das seit 2001 verwaltet, statt bei irgendwelchen Blogartikeln.

Dies ist kein Einzelfall. Täglich werden hunderte von Artikeln für wahr erklärt, die es nur in Teilen sind … manchmal überkäme mich die Lust, einfach mal ein lustiges Gerücht zu verbreiten und zu sehen, was passiert.

Wer ein bisschen Gespür dafür entwickeln möchte, wie sich die Welt in Wirklichkeit dreht und wem man glauben kann und was man besser nochmal recherchiert, kann ja mal Zuerst denken – dann klicken!abonnieren. Da erscheinen im Stundentakt entsprechende Informationen.

Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, damit aber die Leser nicht lange suchen müssen hier noch der Link zur PLU Code Erklärung der IFPS

Danke liebe Facebook-Nutzerin für den Text und auch ein dickes Dankeschön für den Hinweis zu unserer Facebook-Seite!

Fazit:

Es stimmt es war angedacht die 8er Reihe der PLU Codes für gentechnisch bearbeitete Produkte zu verwenden, allerdings wurde diese Idee verworfen und mittlerweile werden die 83000 und 84000 Bereiche ebenfalls für konventionelle Produkte vergeben. Es besteht daher kein Grund zur Besorgnis, wenn auf einem Obst ein PLU Code mit einer 8 beginnend klebt.

Kleine Anekdote am Rande:

Als Aufmacher wird in dem Bericht eine Dole Banane verwendet, Dole produziert aber non-gmo Obst.

Also nicht immer gleich in Panik verfallen, wenn etwas reißerisch daher kommt, selbst wenn es sich auf den ersten Blick wahr anhört – davon leben diese Seiten, es sieht wahr aus. Bei genauerer Betrachtung zerplatzen aber diese „unglaublichen Aufdeckungen“ wie eine Seifenblase.

Autor: Jens H., mimikama.at

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?


Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.



SPONSORED AD



Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.