Der dritte Brüssel-Attentäter Laachraoui ist tot?


Der gesuchte Terrorverdächtige Laachraoui Najim ist nach belgischen Medienberichten tot.

Er ist einer der Selbstmordattentäter gewesen, welche sich am Dienstag auf dem Brüsseler Flughafen in die Luft gesprengt hatten. So berichtete der Sender RTBF und die Zeitung De Standaard am Mittwochabend (23.3.2016)

Aus belgischen Polizeikreisen verlautet, dass Laachraoui tatsächlich der zweite Selbstmordattentäter vom Brüsseler Flughafen ist.

Quelle: Tagesspiegel

Aber auch hier gilt der Hinweis:

Es handelt sich um eine Presseangabe, welche NOCH NICHT offiziell betätigt wurde!

Nach ARD Informationen heißt es:

Nach unbestätigten Medienberichten ist Laachraoui tot. Er sei einer der Selbstmordattentäter gewesen, die sich auf dem Brüsseler Flughafen in die Luft gesprengt hatten, berichtete unter anderem der Sender RTBF.

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?


Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.



SPONSORED AD



Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

Autor

mimikama.at ist eine internationale Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch und zentrale Anlaufstelle für Internetuser, die verdächtige Internetinhalte melden möchten.


Medienanfrage zu einem Mimikama-Artikel? Senden sie uns eine E-Mail


Du möchtest die wichtigsten Artikel bequem zusammengefasst per E-Mal erhalten?
Dann einfach deine E-Mailadresse hier eintragen und abonnieren!

Deine E-Mail-Adresse:

Kommentieren nicht möglich.