Produktempfehlung: Kaspersky lab

Am 9.3.2017 wurde Marcel H. festgenommen, der einen kleinen Jungen und einen jungen Mann ermordet hat. Dieser Doppelmord erschüttert und schockiert im Moment den ganzen deutschsprachigen Raum!

Was uns aber genau so schockiert und erschüttert ist die Tatsache, dass jemand auf auf Facebook mit dem Tot des kleinen Jungen Jaden “Like-Geschäfte” tätigt.

Unter dem Vorwand eine Gedenkseite ins Leben zu gerufen haben, wurde ein Beitrag immer wieder von dem / denn Administrator(en) bearbeitet – und dies nur um die “LIKES” in die Höhe zu treiben.

Aufmerksam gemacht haben uns diverse Nutzer, die über diese Seite auf Facebook gestoßen sind.

Wir sind erschüttert darüber wie Skrupellos und ohne jeglicher Moral hier auf Like-Fang gegangen wird.

Es handelt sich um diesen unscheinbaren Statusbeitrag auf der Facebookseite: JADEN AUS HERNE

image

Der Beitrag wurde über 3.700x mit einem “Like” versehen sowie über 82.000x geteilt – und über 1.100 Personen haben den Statusbeitrag kommentiert.

Auf den ersten Blick jedoch erkennt man NICHT die “LIKE-GEILHEIT” der / des Admins . Aber klickt man auf das Datum / Uhrzeit, dann kann man sich den Bearbeitungsverlauf im Detail ansehen.

image

Hier erkennt man, dass dieser 11 x bearbeitet – und die Likeanzahl damit in die Höhe getrieben wurde:

image

Dies wurde immer wieder geändert und zwar so lange bis man bei 100.000 angelangt war.

image

Danach wurde der Statusbeitrag wieder auf seinen Ursprungszustand zurück gestellt.

Warum machen Nutzer solche Dinge?

Es handelt sich hierbei um Likegeilheit und hier gibt es verschiedene Formen!

Wie holt man Menschen auf Facebook ab und bewegt sie dazu, Inhalte zu verteilen und zu liken? Recht einfach: man berührt sie auf emotionaler Ebene! Likejäger haben dass schon lange erkannt und und sammeln so pro Statusmeldung mehr Interaktion, als die meisten ein ganzes Leben lang.

Diese genannten Facebookseite hat keinerlei Respekt vor dem Leid und den Gefühlen der Angehörigen. Die vom Unglück Betroffenen, in diesem Fall der kleine Jaden, dürfen grundsätzlich durch die Darstellung solcher Seiten nicht ein zweites Mal zu Opfern werden.

Diese Seite bei Facebook zu melden wird wenig bis gar keinen Sinn machen.

Denn mit hoher Wahrscheinlichkeit wiederspricht sie nicht den Gemeinschaftsstandards von Facebook. Auch wenn wir das fiese- und miese Geschäft hier transparent aufzeigen, wird es Facebook einen Dreck kümmern, in welcher Art. und Weise hier “Likes” MISSBRAUCHT werden.

UPDATE! Nachdem wir unseren Bericht veröffentlicht haben, hat die Seite beschlossen diese zu löschen!

Aber in welcher Art- und Weise?

image

Dir hat dieser Bericht weitergeholfen bzw. gefallen? Dann werde ein Teil von Mimikama/ZDDK und unterstütze uns auf Patreon.
-Mimikama unterstützen-

Hilf uns euch zu helfen!
Unsere Berichte haben dir weitergeholfen und du schätzt unsere Arbeit?

Dann unterstütze uns mit ein paar Euro für unsere Kaffeekasse per PayPal. Vielen lieben Dank.