DAS ist KEIN Fake: unbekannte Frau versuchte Baby zu entreißen


Das Ergebnis dieser Statusmeldung hat auch uns schwer ins Staunen gebracht, denn es hat sich hier gezeigt, dass eine Meldung, die man durchaus vorschnell als Hoax betiteln könnte, durchaus KEIN HOAX ist.


SPONSORED AD


Denn die folgende Statusmeldung läßt die Augen aller Skeptiker, aber auch die Augen der erfahrenen ZDDK-Leser groß werden, denn Beschreibungen wie diese entpuppten sich im Grunde fast immer als Falschmeldung. Diese hier jedoch nicht:

image

Die Statusmeldung im Klartext:

ACHTUNG
Das ist heute wirklich passiert!!!

Eine unbekannte Frau hat heute, unter Beschimpfungen und wilden Gesten, auf dem Parkplatz einer Kinderarztpraxis in Schwarmstedt versucht, ein 8 Monate altes Baby dessen Mutter zu entreißen. Dies konnte glücklicherweise verhindert werden, indem die Mutter das Kind festhielt und die Frau von sich stoßen konnte. Diese raste daraufhin in einem Pkw, der mit laufendem Motor hielt, davon. Die Unbekannte ging folgendermaßen vor: Sie zeigte der Mutter einen Zettel, mit der Bitte, ihr diesen vorzulesen. Als die Mutter helfen wollte und abgelenkt war, versuchte die Unbekannte, das Baby gewaltsam an sich zu nehmen.
Anscheinend kann sowas sogar im idyllischen Schwarmstedt passieren, also passt gut auf eure Kinder auf!

Doch die ganze Geschichte ist KEIN FAKE und die Polizei hat auch am 03. März in einem Pressebericht bestätigt, dass zu diesem Ablauf eine verwirrte weibliche Person ermittelt wurde:

03.03 / Verwirrte Person

Schwarmstedt: Am Donnerstag, 03.03.2016 trat eine scheinbar verwirrte weibliche Person in bisher zwei bekannt gewordenen Fällen in Schwarmstedt in Erscheinung. In einem Fall begab sie sich forsch und aufgeregt an ein Auto, händigte der Insassin einen Zettel mit wirrem Inhalt aus und riss ihn der Frau anschließend laut schimpfend wieder aus der Hand. In einem anderen Fall händigte sie auch den Zettel aus, versuchte aber der angesprochenen Frau ihr in einer Babyschale getragenes Baby wegzuziehen. Als dies misslang, schimpfte sie, setzte sich in ihren Pkw und fuhr mit quietschenden Reifen davon. Die Polizei Schwarmstedt hat die besagte Person ermittelt und bittet Zeugen darum, sich unter 05071/511490 zu melden.

(Quelle: Pressemeldung Polizei)



Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.


Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

ZDDK.eu