Bombendrohung per "WhatsApp"


POL-BO: Bochum / Bombendrohung per „WhatsApp“ – Kein „Dumme-Jungen-Streich“ sondern eine glatte „Sechs“

image

Am gestrigen 6. Januar nahm der Lehrer einer Bochumer Schule Kontakt zu unserem Polizeipräsidium auf. Der Mann teilte den Beamten mit, dass in der „WhatsApp-Gruppe“ einer achten Klasse eine Bombenexplosion angedroht worden war.

Diese Drohung richtete sich gegen die Schule und war für den heutigen Donnerstag angekündigt.

Was nach den bisherigen Ermittlungen als Scherz gemeint war, führte zunächst zu einem sofortigen Einsatz der Polizei, denn wenig später schellten die Kriminalbeamten bei dem schnell ermittelten 14-Jährigen an.


SPONSORED AD

Überrascht mussten der strafmündige junge Bochumer und dessen Eltern zur Kenntnis nehmen, dass nun ein Strafverfahren eingeleitet wird.

Nein, ein Dumme-Jungen-Streich ist das wahrlich nicht sondern eine glatte „Sechs“. Wir raten dringend von einer Nachahmung ab!

Quelle: Presseportal.de



Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.


Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

ZDDK.eu