Produktempfehlung: Kaspersky lab

Peinlich, peinlich. Ein Bankangestellter erkannte seinen Kollegen auf dem vorgelegten Ausweis eines Betrügers, der bei ihm Geld abheben wollte.

Die Polizei NRW Hagen sucht nach einem Flüchtigen, der ausgerechnet den Ausweis des Kollegen eines Bankangestellten zu einem Betrugsversuch nutzen wollte.

Gestern spazierte ein unbekannter Mann in eine Bank in der Innenstadt und wollte Geld abheben.

Doch der Personalausweis, den er dem Mitarbeiter am Schalter vorlegte, gehörte nicht ihm, denn der Bankangestellte erkannte seinen Kollegen auf dem Foto!

Zufälligerweise war der eigentliche Ausweisinhaber ebenfalls in der Bank. Als der Betrüger bemerkte, dass der Schwindel aufgefallen war, rannte er aus der Bank.

Der Kollege gab an, dass er seinen Ausweis vor geraumer Zeit in Köln verloren hatte.

Beschreibung des Betrügers:

  • 25 bis 30 Jahre alt
  • ca. 1,75m groß
  • kräftige Statur
  • kurzes, helles Haar
  • auffallend rundes Gesicht
  • 3-Tage-Bart
  • osteuropäischer Akzent

Hinweise können an die Polizei unter der Nummer 02331 – 986 2066 abgegeben werden.

Empfehlung