Antifa Geldausgabe? Da gab es wohl doch kein Geld


Mimikama unterstützen: Mit deiner Unterstützung können wir das Internet ein Stück sicherer machen sowie dich und andere Internetuser weiterhin unterstützen.
PayPal

“Potztausend! Und sie werden doch bezahlt!” “Nein, das ist eine Fälschung, Photoshop!” “Antifa als Firma von den Alt-Parteien gesponsert”

Mimikama: Information

Nein, alles nicht richtig! Das Schildchen mit dem Hinweis “Antifa Geldausgabe” ist weder nachträglich eingebaut worden, noch gibt es an dieser Stelle wirklich Geld.

image
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Dennoch schafft dieses Schildchen augenscheinlich genau das, wofür es ursprünglich gemacht wurde: es soll provozieren.

Keine Bildbearbeitung

Dieses Plakat ist tatsächlich Bestandteil des Infostandes der Jusos (SPD) Halle/Saale. Das Foto entstand bereits am 21. Februar 2015 und wurde nun erneut in Umlauf gebracht. Es gibt zu diesem Foto noch andere Fotos aus verschiedenen Perspektiven, die ebenfalls Infostand und Plakat abbilden.


SPONSORED AD

Und alle zeigen deutlich: das Plakat gehört zu dem Infostand. Der Infostand gehörte zum Teil der Gegendemonstraton auf die Endgame-Demonstration vom 21. Februar 2015, siehe auch “Halle Spektrum”

Antiamerikanische „ENDGAME“-Demo in Halle

Am 21. Februar um 14 Uhr ist auf dem Marktplatz in Halle (Saale) eine Demonstration von „ENDGAME“ geplant. Das Kürzel steht für „Engagierte Demokraten gegen die Amerikanisierung Europas“.

Engame wird an vielen Stellen mit Begriffen wie Pegada und Pegida in Verbindung gebracht und diesen Bewegungen wird eine gewisse Verwandschaft zugeschrieben. So schreibt die NOZ:

Beim Aufmarsch der selbst ernannten „Patriotischen Europäer gegen die Amerikanisierung des Abendlandes“ (Pegada) in Hannover werden am Samstag laut Polizeiangaben bis zu 500 Teilnehmer erwartet. Die antiamerikanische Demonstration unter dem Motto „Endgame“ fand bereits in Erfurt und Halle statt. Dort kam es auch zu Zwischenfällen mit Gegendemonstranten.

Im Umfeld dieser Demonstration tauchte nun des Infostand der Jusos Halle/Saale auf, an dem das Schild “Antifa Geldausgabe” hing.

Wissen die Jusos das?

Ja. Sie wissen es nicht nur, sie haben es sogar bewusst dort angebracht. Am 20. Februar, also einen Tag vor der Aufnahme der Fotos und der Endgame-Demo, gab es diesen Artikel auf Facebook:

image

An dieser Stelle sollte der Betrachter provoziert und auch in die Irre geführt werden, indem man mit der weit verbreiteten Ansicht spielte, dass “die Antifa e.V.” (was auch immer das sein soll) öffentliche Gelder bekomme.

Weitere Info zu diesem Infostand, dem Plakat und der Diskussion dazu gibt es auf der Facebookseite der Jusos Halle/Saale:

Wir stehen gerade am Leipziger Turm und müssen leider Endgame-Anhängern erklären, dass sie ohne Unterschrift von Angela Merkel auf der Platinmitgliedskarte der Antifa kein Geld erhalten 😀 #noendgame

Posted by Jusos Halle (Saale) on Samstag, 21. Februar 2015

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen? Dann würden wir uns über eine Unterstützung sehr freuen.


Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.




SPONSORED AD



Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

Autor

Andre Wolf, Mitarbeiter bei „Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch". Nach mehreren Semestern Theologiestudium und einigen Jahren Berufserfahrung als Verantwortlicher für Medien und Kommunikation ist nun die Analyse von Internetinhalten, speziell der sozialen Medien Wolfs Fachgebiet.


Medienanfrage zu einem Mimikama-Artikel? Senden sie uns eine E-Mail


Du möchtest die wichtigsten Artikel bequem zusammengefasst per E-Mal erhalten?
Dann einfach deine E-Mailadresse hier eintragen und abonnieren!

Deine E-Mail-Adresse:

Kommentieren nicht möglich.