Facebook-Fahndung nach mutmaßlichem Räuber erfolgreich (ZDDK24)


Gestern (11.01.2017) hat die Hagener Polizei über eine Pressemitteilung und den eigenen Facebook-Account mit einem Foto nach einem mutmaßlichem Räuber gefahndet.

Dieser steht im Verdacht, bereits im August von einem 50-jährigen Mann in der Stadtgartenallee 200 Euro Bargeld geraubt zu haben. Im Anschluss gab er ihm einen Kopfstoß und verletzte sein Opfer leicht. Da bisherige Ermittlungsansätze ohne Erfolg blieben, ordnete ein Richter eine Öffentlichkeitsfahndung an. Kurze Zeit nach der Veröffentlichung bei Facebook gingen bei der Hagener Polizei zahlreiche Hinweise zur Identität des Mannes ein. Dieser wird nun in den nächsten Tagen zu der Tat kriminalpolizeilich vernommen. Die Fahndung wird hiermit eingestellt.

Quelle: Polizei Hagen

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen? Dann würden wir uns über eine Unterstützung sehr freuen.


Zuerst schützen-dann klicken! Schütze auch du deinen Desktoprechner, dein Tablet-sowie dein Smartphone vor Internetbetrug, Trojanern und Viren sowie vor Datenklau.




SPONSORED AD



Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.


Du möchtest uns etwas melden?

Dann verwende bitte dazu unser Meldeformular » Fake melden

Dir hat dieser Bericht gefallen- oder wir konnten dir mit diesem weiterhelfen?
Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.
PayPal

Mit deiner Unterstützung können wir auch weiterhin das Internet ein Stück sicherer machen und dich und andere Internetuser unterstützen.

Autor

Vrijwillige medewerker van mimikama en verantwoordelijk voor EDDK/ Mimikama.nl


Medienanfrage zu einem Mimikama-Artikel? Senden sie uns eine E-Mail


Du möchtest die wichtigsten Artikel bequem zusammengefasst per E-Mal erhalten?
Dann einfach deine E-Mailadresse hier eintragen und abonnieren!

Deine E-Mail-Adresse:

Kommentieren nicht möglich.